10 % Newsletter Rabatt sichern
Schnelle Lieferzeiten
Kein Mindestbestellwert
Telefon 0941 466 800

2020 Biberius tinto DO

9,00 €*

Füllmenge: 0.75 Liter (12,00 €* / 1 Liter)

Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-4 Tage

Produktnummer: 255006
Hersteller: Bodegas Comenge
Produktinformationen "2020 Biberius tinto DO"
Dies ist der jüngste Wein der Kellerei, der 2008 erstmals vinifiziert wurde. Auf der Suche nach einem passenden Namen, dachte die Familie an Kaiser Tiberius, dessen Heerlager jahrelang an den Ufern des Flusses Duero aufgeschlagen hatte. Seine Truppen gaben ihm wegen seiner Leidenschaft für die Weine dieser Gegend den Beinamen „Biberius“ (Weintrinker).


Für die Erzeugung werden jedes Jahr die Tempranillo-Trauben aus den Weinbergen in Los Silos und Carrapiñel verwendet, die beide in der Gemeinde von Pesquera de Duero liegen. Auf kalkhaltigem Boden angepflanzt und gemäß den Prinzipien und Methoden der ökologischen Landwirtschaft angebaut, liefern sie Jahr um Jahr Trauben mit einem vollen Aroma. Die Bodega erntet jedoch nicht nur hier Trauben, sondern auch auf anderen, konventionell bewirtschafteten Weinbergen, die in zwei bedeutenden Weinbauorten namens La Horra und Quintana del Pidio angelegt wurden.


Biberius ist ein Wein, der voller Vergnügen und Leben steckt, mit kräftig leuchtender Violettfärbung. Er besitzt ein intensives Aroma aus Kirschen, Himbeeren, Heidelbeeren und Holunder sowie eine diskrete Süße, die der nachhaltigen Reifung seiner Trauben zu verdanken ist. Durch den kurzen Ausbau in Eichenfässern, gesellen sich zu seinen vielfältigen Fruchtnoten auch ein Hauch von Vanille, Schokolade und Karamell hinzu. Am Gaumen überzeugt er mit dem typischen Charme eines jungen Weines. Seine saftige Säure, die feinen Tannine und sein ausgewogener Charakter sind perfekt aufeinander abgestimmt.


Serviervorschlag: Ideal in Kombination mit Tapas, Geflügel, Wurst und Käse
Eigenschaften & Allergene "2020 Biberius tinto DO"
Jahrgang: 2020
Lebensmittelbezeichnung: Wein
Weinart: Rotwein
Geschmack: trocken
Land: Spanien
Anbauregion: Ribera del Duero
Qualität: DO
Rebsorte: Tempranillo
Charakter: elegant & samtig, fruchtig & weich, füllig & warm
Alkoholgehalt: 14 % vol.
Füllmenge: 0,75 Liter
Trinktemperatur: 16-18 °C
Allergene: enthält Sulfite
Passt zu: Helles Fleisch, Vegetarischer Küche
Anschrift Hersteller/Weingut: Bodegas Comenge, Camino del Castillo s/n 47316, Curiel del Duero, Spanien
Hersteller | Weingut "Bodegas Comenge"
Alt aber nicht angestaubt…

Das Wein ein „vorchristliches Getränk“ ist, zeigt uns das Gedicht über einen Weinberg, das der biblische Prophet Jesaja rund 800 Jahre vor Christus schrieb. Wahrscheinlich hatten die Vorfahren Jesajas in ägyptischer Gefangenschaft den Weinbau kennen gelernt, da die Ägypter seit dem 17 Jahrhundert v. Chr. Wein kultivierten.

Mit Beginn der Antike, als zuvor erwähntes Gedicht verfasst wurde, breitete sich der Weinbau zunehmend im Mittelmeerraum aus. So entdeckte man in Pintia, einem Ort im Ribera del Duero einen Trinkbecher mit Spuren von Wein. Er stammt aus dem Zeitraum 500 v. Chr. Ein 66 m² römisches Mosaik bei der Ortschaft Baños de Valdearados stellt die Gottheit Bacchus mit Ariadne und Ampelos dar. Das die Römer im 1. Jahrhundert keine Kostverächter waren ist bekannt.

Trotz der Belege aus frühester Zeit,  kann man von einem systematischen Weinbau erst ab dem Mittelalter sprechen. Und wie so oft, kam das Know-how aus Frankreich, trafen Benediktiner aus dem burgundischen Cluny zu dieser Zeit ein. Ähnlich wie an der Rhône in Châteauneuf-du-Pape, trafen sie auf ein steiniges Land, das sich von allen landwirtschaftliche Aktivitäten am besten für Weinbau eignet. 

Sie sahen sich mit den besonderen klimatischen Bedingungen des Ribera del Duero konfrontiert. Der Sommer kennt extrem heiße Tage und kalte Nächte. Während der Reifungsperiode kann es dabei zu Temperaturdifferenzen von bis zu 20 Grad kommen. Außerdem ist die Vegetationsperiode durch die langen, kalten Winter kürzer als normal. Diese Extreme fördern die Bildung von Tanninen und verleihen den Ribera Weinen eine besonders intensive Traubenfarbe.

Nachdem es im 15. Jahrhundert erste gesetzliche Bestimmungen zum Weinanbau gab, entwickelte sich das Gebiet weiterhin positiv. Am Ende des 19. Jahrhunderts dehnten sich die Rebflächen auf fast 50.000 ha aus. Doch Reblaus, Mehltau und die Agrarpolitik der Diktatur Francos stürzten das Gebiet im frühen 20. Jahrhundert in eine tiefe Krise.

Die Widerbelebung erfolgte 1982. Die damals 2 Dutzend Weingüter erlangten die Gründung einer DO (Denominacion de Origen). Sie bewirtschafteten gerade mal 6000 ha, was der heutigen Anbaufläche Südtirols entspricht. Heute sind es ca 20.000 ha und 180 Weingüter.

Warum hat sich das Team von Wein&Mehr unter 180 zugelassenen Weingütern ausgerechnet für die Bodegas Comenge entschieden? 

Ribera del Duero Weine, gehören von Haus aus nicht zu den niedrigpreisigen Weinen. Wir wollten unseren Kunden einen erstklassig produzierten, aber fair bepreisten Wein anbieten. Dabei überzeugte uns die Philosophie dieser Bodega. Ihre 32 Hektar Rebfläche an den Hängen von Curiel und Pesquera sind biozertifiziert. Das bedeutet unter anderem, dass sie die biologische Vielfalt fördern und erhalten. Auch die anderen Organismen, dieses inzwischen artenreichen Ökosystems, werden gepflegt. So wird die natürliche Bodenvegetation erhalten. Es kommen keine Insektenvernichtungsmittel wird zum Einsatz.

Was den Weinen einen speziellen Charakter verleiht, ist die außergewöhnliche Bodensituation. Die Parzellen in 780 bis 880 Metern Höhe, haben unterschiedliche Bodenzusammensetzungen. Auf ein und derselben Parzelle können sich bis zu fünf verschiedene Bodenarten befinden, von kalkhaltig über sandige Böden, bis hin zu grauen oder eher rötlichen Sedimenten. Die jungen Tempranillos strotzen vor Kraft ohne aufdringlich zu werden. Und die im Fass ausgebauten, gelagerten, überzeugen mit einer Eleganz, die alles andere als angestaubt wirkt…

Alle Weine ansehen

Lass dich inspirieren!

James Suckling - 95
2010 Don Miguel Comenge Reserva DO Magnum
DON MIGUEL Reserva, ein einzigartiger Wein, der nur in hervorragenden Weinjahren vinifiziert wird. Denn das Geheimnis liegt in der außergewöhnlichen Lage aus der er stammt, ihrem Boden, dem Klima und den niedrigen Erträgen.Pago de Hontanillas, dieser Weinberg mit nur 2,7 Hektar Rebfläche auf Kalkboden ist in der Gemeinde Pesquera de Duero auf 870 Metern Höhe angelegt und nach Süden ausgerichtet. Der hervorragende, vorwiegend kalkhaltige Boden verleiht der Tempranillo Traube (90 %) einen markanten Charakter und ein reiches Aroma. Die direkt am Duero gepflanzten Cabernet Sauvignon Reben (10 %, von Pago de la Nava stammend) reifen dank des Mikroklimas, das am Flussufer herrscht, schnell heran.Das Produktionsverfahren ist schlicht und einzigartig zugleich: sorgfältige Lese in Kisten, akribische Auswahl der Trauben und vollständige manuelle Entrappung auf dem Sortiertisch. Don Miguel Comenge gärt in Betontanks auf eigener Hefe und wird nur in 100 % neuen Barriques aus französischer Eiche ausgebaut.Gibt man ihm Luft entfaltet er nach und nach eine Vielzahl von Aromen: schwarze Früchte, Pflaumen, Cassis, Schokolade, Kräuter und eine klare mineralische Note mit Anklängen an Kreide. Am Gaumen zeigt er eine ausgezeichnete Säure und erweist sich als überraschend frisch, mit einem runden, breiten Körper. Er besticht durch samtige Tannine, eine köstliche Fruchtreife und eine dichte, konzentrierte und delikate Textur. Nicht enden wollender Abgang am Gaumen, der ein langes Leben in der Flasche verspricht.Serviervorschlag: Servieren Sie ihn in Kombination mit rotem Fleisch, Wildgerichten, einer Vielzahl von würzigen Gerichten und beispielsweise zum Schokoladendessert.Bewertungen | Jahrgang 2016:Robert Parker: 91/100 PunktenGuía Peñín 2018: 96/100 Punkten

Inhalt: 1.5 Liter (52,67 €* / 1 Liter)

79,00 €*

*Preis inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Allergenhinweis: enthält Sulfite

2014 Comenge Jacobus DO
In Comenges exklusivster Abfüllung „Jacobus“ kommt die Tempranillo Traube in einzigartiger Weise zum Ausdruck. Er spiegelt all die Reflexion, Vorstellungskraft und Forschungsarbeit wider, die man im Laufe der Jahre in die Weinberge und die Herstellung der Weine gesteckt hat, um eine authentische Identität und Definition "von der Erde und ihren Spuren" zu erarbeiten.Dank umfangreicher Forschungsarbeiten verfügt Bodegas Comenge derzeit über eine Sammlung diverser eigener Hefesorten verschiedener Arten und Spezies, die aus den eigenen Weinbergen stammen. Das Ziel besteht darin, die Persönlichkeit des Terroirs bestmöglich zu bewahren. Eine exklusive und patentierte Methode zur Implantation der Hefesorten im Zuge des Gärungsprozesses, machen die Weine zu Einzelstücken mit eigener Identität.Für Jacobus hat die Bodega einen kleinen Weinberg mit ökologischem Anbau auf 860 Metern Höhe ausgewählt. Die Reben wachsen auf einem kargen Kalkboden, von der Umgebung abgeschottet und durch einen alten Eichen- und Pinienwald geschützt. Die Traubenernte erfolgt ausschließlich von Hand in 12 Kilo Kisten. In der Weinkellerei werden anschließend zuerst die Trauben und dann die Beeren sorgfältig verlesen. Anschließend wird der Wein 42 Monate in französischen Eichenfässern ausgebaut. Während dieser Zeit reift der Wein auf dem Satz, der aus der Hefe des Gärungsprozesses stammt, ohne Umpumpen und ohne Zusatz von Schwefeldioxid. Dieser spezielle Herstellungsprozess erhält den Charakter des Terroirs und verleiht dem Wein eine hervorragende Reifungs- und Alterungsfähigkeit.Dank der beschriebenen Herstellungstechnik hat der Wein (90 % Tempranillo, 10 % Merlot) seinen Originalcharakter beibehalten, als wäre die Zeit während des Ausbaus stehen geblieben. Seine überraschend fruchtige Note und das komplexe Gesamtaroma lässt niemanden gleichgültig. Im Mund zeigt er eine kräftige Struktur, die jedoch nicht als solche wahrgenommen wird. Seine lange Hefesatzlagerung sorgt für die Geschmeidigkeit, Fülle und Eleganz im Mund, für die die Weine aus dem Haus Comenge so bekannt sind. Servierempfehlung: Schmeckt hervorragend in Kombination mit rotem Fleisch, Wild, Wurstwaren, würzigen Gerichten und Schokoladendesserts.Auszeichnungen (Jahrgang 2014):Robert Parker: 92/100 PunktenGuía Peñín 2018: 94/100 PunktenUltimate Wine Challenge: 96/100 Punkten

Inhalt: 0.75 Liter (186,53 €* / 1 Liter)

139,90 €*

*Preis inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Allergenhinweis: enthält Sulfite

2016 Don Miguel Comenge Reserva DO
DON MIGUEL Reserva, ein einzigartiger Wein, der nur in hervorragenden Weinjahren vinifiziert wird. Denn das Geheimnis liegt in der außergewöhnlichen Lage aus der er stammt, ihrem Boden, dem Klima und den niedrigen Erträgen.Pago de Hontanillas, dieser Weinberg mit nur 2,7 Hektar Rebfläche auf Kalkboden ist in der Gemeinde Pesquera de Duero auf 870 Metern Höhe angelegt und nach Süden ausgerichtet. Der hervorragende, vorwiegend kalkhaltige Boden verleiht der Tempranillo Traube (90 %) einen markanten Charakter und ein reiches Aroma. Die direkt am Duero gepflanzten Cabernet Sauvignon Reben (10 %, von Pago de la Nava stammend) reifen dank des Mikroklimas, das am Flussufer herrscht, schnell heran.Das Produktionsverfahren ist schlicht und einzigartig zugleich: sorgfältige Lese in Kisten, akribische Auswahl der Trauben und vollständige manuelle Entrappung auf dem Sortiertisch. Don Miguel Comenge gärt in Betontanks auf eigener Hefe und wird nur in 100 % neuen Barriques aus französischer Eiche ausgebaut.Gibt man ihm Luft entfaltet er nach und nach eine Vielzahl von Aromen: schwarze Früchte, Pflaumen, Cassis, Schokolade, Kräuter und eine klare mineralische Note mit Anklängen an Kreide. Am Gaumen zeigt er eine ausgezeichnete Säure und erweist sich als überraschend frisch, mit einem runden, breiten Körper. Er besticht durch samtige Tannine, eine köstliche Fruchtreife und eine dichte, konzentrierte und delikate Textur. Nicht enden wollender Abgang am Gaumen, der ein langes Leben in der Flasche verspricht.Serviervorschlag: Servieren Sie ihn in Kombination mit rotem Fleisch, Wildgerichten, einer Vielzahl von würzigen Gerichten und beispielsweise zum Schokoladendessert. Bewertungen:Robert Parker: 91/100 PunktenGuía Peñín 2018: 96/100 Punkten

Inhalt: 0.75 Liter (50,67 €* / 1 Liter)

38,00 €*

*Preis inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Allergenhinweis: enthält Sulfite

2017 Tempranillo Reserva della Familia "Comenge" DO
Die in El Pago de los Ismas angebaute Rebsorte Tempranillo zeichnet sich gerade durch ihre hervorragende Alterungs- und Lagerfähigkeit aus. Der Weinberg wurde 1982 angelegt, als die Herkunftsbezeichnung (D.O.) „Ribera del Duero“ geschaffen wurde. Seine hervorragende, insbesondere steile Hanglage mit lehmigen und kalkhaltigen Böden sorgt Jahr für Jahr für eine ausgezeichnete Reifung und Traubenqualität. Der Ausbau während 24 bis 27 Monate in neuen und einjährigen Barriques aus französischer Eiche, verleiht diesem Wein seine wunderbare Struktur, Intensität, Eleganz, Finesse und angenehme Nachhaltigkeit am Gaumen.Selten, dass uns ein Wein schon bei der ersten Verkostung so überzeugt hat! Im Mund wirkt er unglaublich rund und saftig, ohne opulent zu erscheinen. Im Abgang kommt die Qualität seiner überaus feinen und süßen Tannine zur Geltung. Ein betörendes Aroma von Cassis, reifen Beeren, aber auch Vanille, Karamell, Buschholz und Lakritz. Sein langanhaltender und samtiger Abgang hinterlässt ein Gefühl von Frische und lädt zum "Weitertrinken" ein. Unsere Verkostungsflasche war im Nu leer! Ein echter Geheimtipp unter unseren Neuankömmlingen des kleinen Weinguts. Die Mengen sind gering - schnell zugreifen!Serviervorschlag: Ideal in Kombination mit rotem Fleisch, Wild, Wurstwaren, würzigen Gerichten und Hartkäse.

Inhalt: 0.75 Liter (32,67 €* / 1 Liter)

24,50 €*

*Preis inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Allergenhinweis: enthält Sulfite

2018 Fuentes de Comenge Meses 9 Barrica Tinto DO
Ein sensationelles Beispiel für die Vielfalt der Tempranillo Traube. In Pago los Monjes, einem Weinberg oberhalb des Klosters von Santa María de Valbuena in Valbuena de Duero, einer der höchsten Gemeinden Widmung an den Weinberg der Ursprungsbezeichnung Ribera del Duero gepflanzt. Auf Kalksteinboden an einem Nordhang gelegen, bietet er Bodegas Comenge jedes Jahr geringe Erträge der Tempranillo Trauben von hoher aromatischer Intensität. Dank dem Ausbau in ausschließlich französischen Eichenfässern von 9 Monaten präsentiert er heute eine angenehme Rundheit und Komplexität am Gaumen. Bestens inszeniert, zeigt er den frischen und lebendigen Charakter der Tempranillo-Sorte mit einem warmen Profil und weichen Tanninen, die am Gaumen ein angenehmes Gefühl hinterlassen.Serviervorschlag: Ideal in Kombination mit Tapas, Geflügel, Wurst und Käse

Inhalt: 0.75 Liter (18,00 €* / 1 Liter)

13,50 €*

*Preis inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Allergenhinweis: enthält Sulfite

2020 Biberius tinto DO
Dies ist der jüngste Wein der Kellerei, der 2008 erstmals vinifiziert wurde. Auf der Suche nach einem passenden Namen, dachte die Familie an Kaiser Tiberius, dessen Heerlager jahrelang an den Ufern des Flusses Duero aufgeschlagen hatte. Seine Truppen gaben ihm wegen seiner Leidenschaft für die Weine dieser Gegend den Beinamen „Biberius“ (Weintrinker).Für die Erzeugung werden jedes Jahr die Tempranillo-Trauben aus den Weinbergen in Los Silos und Carrapiñel verwendet, die beide in der Gemeinde von Pesquera de Duero liegen. Auf kalkhaltigem Boden angepflanzt und gemäß den Prinzipien und Methoden der ökologischen Landwirtschaft angebaut, liefern sie Jahr um Jahr Trauben mit einem vollen Aroma. Die Bodega erntet jedoch nicht nur hier Trauben, sondern auch auf anderen, konventionell bewirtschafteten Weinbergen, die in zwei bedeutenden Weinbauorten namens La Horra und Quintana del Pidio angelegt wurden. Biberius ist ein Wein, der voller Vergnügen und Leben steckt, mit kräftig leuchtender Violettfärbung. Er besitzt ein intensives Aroma aus Kirschen, Himbeeren, Heidelbeeren und Holunder sowie eine diskrete Süße, die der nachhaltigen Reifung seiner Trauben zu verdanken ist. Durch den kurzen Ausbau in Eichenfässern, gesellen sich zu seinen vielfältigen Fruchtnoten auch ein Hauch von Vanille, Schokolade und Karamell hinzu. Am Gaumen überzeugt er mit dem typischen Charme eines jungen Weines. Seine saftige Säure, die feinen Tannine und sein ausgewogener Charakter sind perfekt aufeinander abgestimmt.Serviervorschlag: Ideal in Kombination mit Tapas, Geflügel, Wurst und Käse

Inhalt: 0.75 Liter (12,00 €* / 1 Liter)

9,00 €*

*Preis inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Allergenhinweis: enthält Sulfite

James Suckling - 95
2020 Biberius tinto DO Magnum
Dies ist der jüngste Wein der Kellerei, der 2008 erstmals vinifiziert wurde. Auf der Suche nach einem passenden Namen, dachte die Familie an Kaiser Tiberius, dessen Heerlager jahrelang an den Ufern des Flusses Duero aufgeschlagen hatte. Seine Truppen gaben ihm wegen seiner Leidenschaft für die Weine dieser Gegend den Beinamen „Biberius“ (Weintrinker).Für die Erzeugung werden jedes Jahr die Tempranillo-Trauben aus den Weinbergen in Los Silos und Carrapiñel verwendet, die beide in der Gemeinde von Pesquera de Duero liegen. Auf kalkhaltigem Boden angepflanzt und gemäß den Prinzipien und Methoden der ökologischen Landwirtschaft angebaut, liefern sie Jahr um Jahr Trauben mit einem vollen Aroma. Die Bodega erntet jedoch nicht nur hier Trauben, sondern auch auf anderen, konventionell bewirtschafteten Weinbergen, die in zwei bedeutenden Weinbauorten namens La Horra und Quintana del Pidio angelegt wurden.Biberius ist ein Wein, der voller Vergnügen und Leben steckt, mit kräftig leuchtender Violettfärbung. Er besitzt ein intensives Aroma aus Kirschen, Himbeeren, Heidelbeeren und Holunder sowie eine diskrete Süße, die der nachhaltigen Reifung seiner Trauben zu verdanken ist. Durch den kurzen Ausbau in Eichenfässern, gesellen sich zu seinen vielfältigen Fruchtnoten auch ein Hauch von Vanille, Schokolade und Karamell hinzu. Am Gaumen überzeugt er mit dem typischen Charme eines jungen Weines. Seine saftige Säure, die feinen Tannine und sein ausgewogener Charakter sind perfekt aufeinander abgestimmt.Serviervorschlag: Ideal in Kombination mit Tapas, Geflügel, Wurst und Käse

Inhalt: 1.5 Liter (13,00 €* / 1 Liter)

19,50 €*

*Preis inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Allergenhinweis: enthält Sulfite

James Suckling - 95
2020 Verdejo "Colección Comenge" Rueda Blanco DO
Dieser Wein wird zu 100 % aus Trauben der Rebsorte Verdejo hergestellt, die von mehr als 80 Jahre alten Weinbergen von kleinen Winzern des Ortes Rueda stammen. Sie wurden auf lehm- und kalkhaltigen, mit Kieselsteinen bedeckten Böden mit wenig organischen Substanzen angebaut, die dem Wein seine ganze Eleganz, Finesse und Nachklang verleihen. Die Gärung findet in Stahltanks bei kontrollierter Temperatur mit natürlich in der Traube vorkommender Hefe statt. In der Weinkellerei erfolgt anschließend 12 Stunden lang die Kaltmazeration. Nach dem Pressen der Trauben gärt der Most bei niedrigen Temperaturen in einem Edelstahltank. Anschließend wird er zwölf Monate in Hefesatzlagerung ausgebaut.Sein vielseitiges, einhüllendes Aroma mittlerer bis hoher Intensität erinnert an Heu, Stroh, Zitrusfrüchte, frische weiße Früchte, Dill, Fenchel, frisch geschnittene Kräuter und einen Hauch von Lorbeer. Im Mund überaus schmackhaft, körperreich und wohlausgewogen mit einem starken Nachklang. Sein milder und lebendiger Geschmack wirkt wie eine Ode an seine frische Säure. In seinem Nachgeschmack kommt der ganze Charakter des alten Verdejo-Weinbergs zum Ausdruck: eine angenehme und subtile Kräuternuance sorgt für einen langen Nachklang und einen eleganten Abgang am Gaumen.Serviervorschlag: Ideal in Kombination mit Schalentieren, Reisgerichten, luftgetrockneten Wurstsorten und Pasteten oder auch einem Fenschelsalad

Inhalt: 0.75 Liter (10,67 €* / 1 Liter)

8,00 €*

*Preis inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Allergenhinweis: enthält Sulfite